Sie sind hier: Genossenschaft GV Protokolle  
 GENOSSENSCHAFT
Statuten
Verwaltung
Mitglieder
GV Protokolle
Projekte
Mitglied werden

GV 2006
 

PROTOKOLL zur 12. ordentlichen Generalversammlung 2006
GENOSSENSCHAFT ROSSBERG
Vom: 17. Juni 2006 Ort: Gasthaus Rossberg

Anwesend: Vorstand
Präsident Forrer Urs
Vizepräsident Föllmi Hansruedi
Aktuarin Fässler Christine
Beisitzer Pfeiffer Erich
Beisitzerin Kaufmann Trudy

1. Begrüssung, Genehmigung der Traktandenliste

Der Präsident, Forrer Urs, eröffnet um 18.15 Uhr die 12. ordentliche Generalversammlung der Genossenschaft Rossberg und begrüsst alle Anwesenden, vor allem die neuen Mitglieder. Urs hat ein Schweizer T-Shirt an, als Symbol der National(Genossen)mannschaft Rossberg.

2. Präsenzliste

Laut Präsenzliste sind 85 Genossenschafter sowie 5 Vorstandsmitglieder anwesend.

3. Wahl der Stimmenzähler

Einstimmig gewählt werden Trudi Limacher, Silvia Sigrist und Ruedi Geu.

4. Protokoll der GV 2005

Das Protokoll der 11. Generalversammlung wurde allen Genossenschafter mit der Einladung zugestellt, es gibt keine Einwände. Das Protokoll wird einstimmig angenommen.

5. Jahresbericht des Präsidenten
Sehr geehrte Genossenschaftlerinnen
Sehr geehrte Genossenschafter und Gäste

Bauetappen
Im vergangenen Jahr konnten wir eine weitere Teiletappe abschließen. Die Bauetappe umfasste den Kellerumbau mit Integrierung der Kühl- und Tiefkühlzelle sowie die Erstellung der neuen Waschküche. Das Budget für diese Etappe war 25'000.--Franken. Leider belief sich der Schlussbetrag auf 48'000.--Franken , was auf Grund verschiedener Mehrarbeiten zustande kam. Der ganze Umbau konnte aber mit Eigenkapital finanziert werden was immer unsere Absicht war.

Festhypothek
Aktuell müssen wir die Hypothek zu 3.375 % verzinsen, die Hypothek beträgt 576'000.--Franken. Die Festhypothek läuft per 31. Dezember 2006 ab.

Neue Mitglieder 2005
Nachdem im Jahr 2004 noch 29 Mitglieder der Genossenschaft beigetreten sind, konnten im Jahr 20o5 leider nur 6 Neumitglieder aufgenommen werden. Es wird immer schwieriger Neumitglieder zu finden.. Aus diesem Grund werden wir uns bis auf weiteres ausschliesslich auf die Werbung konzentrieren. Wir werden in den nächsten Monaten mit verschiedenen Aktionen Neumitglieder werben.

Rossbergstrasse
Die Situation mit der Rossbergstrasse hat sich normalisiert. Wir hoffen dieser Zustand hat bestand. In der kürze des Satzes sehen sie, dass wir wirklich keine Probleme mehr haben.

Parkplätze
An den Wochenenden kommt es immer wieder zu grossen Problemen mit den Parkplätzen. Da die vorhandenen Parkplätze dem Ansturm nicht genügen, werden wir probieren mit dem Grundeigentümer und der Gemeinde eine Lösung zu finden. An dieser Stelle weise ich darauf hin, dass die Parkplätze im Dorf und am Bahnhof Schindellegi benutzt werden können, dies würde das Problem entschärfen.

Wie geht es weiter
Wir haben seit 1994 sehr viel saniert, erweitert, erneuert, gebaut. Jetzt fehlt nur noch ein Schritt zum Ziel. Leider ist dies ein grosser Schritt. Damit wir das Massenlager, die WC Anlage und die Gaststube sanieren können, benötigen wir nochmals 100'000.--Franken Eigenkapital. Das heisst noch 100 Neumitglieder. Liebe Genossenschafter, helfen sie uns mit bei der Neumitgliederwerbung. “Mund zu Mund Propaganda“ ist die einfachste und beste Werbung. Herzlichen Dank!!

Am Schluss das Erfreulichste
Es freut mich ausserordentlich, dass Alois und Elisabeth Fässler auch die nächsten 2 Jahre noch den Rossberg weiter mit ihrer freundlichen und herzlichen Art bewirtschaften werden. Wir danken dem Wirtepaar für die geleistete Arbeit und wünschen Ihnen für die weiteren Jahre alles Gute und viel Erfolg.

Riesen Applaus als Dankeschön an Alois und Elisabeth.

Schindellegi, 18. Juni 2006
Der Präsident, Urs Forrer

6. Abnahme der Rechnung

Bilanz und Betriebsrechnung für das Jahr 2005 sowie das Budget 2006 wurde allen Genossenschaftern zugestellt. Wie daraus ersichtlich betragen die Abschreibungen 21'419.25Franken und der Verlust 10'661.80 Franken..
Urs Forrer hat sich dieses Jahr aufgrund letzter GV gut informiert. Normalerweise wird eine Liegenschaft mit 1% abgeschrieben, da aber die Bank unseren Rossberg auf 866'000.-- Franken schätzt, empfiehlt und Hr. Huber mit 1,5-1,6% abzuschreiben. Somit sind wir sehr gut abgesichert und auf der sicheren Seite.
Die 1’560.-- Franken Anteilscheinrückzahlung resultieren daraus, dass diese Scheine vor der letzten GV ausbezahlt wurden. Denn ab der GV 2006 werden Anteilscheine nicht mehr ausbezahlt, können aber weitergegeben werden.
Strom und Wasser belaufen sich dieses Jahr auf 2’404.50 Franken. Da der Rossberg mit 2 Parteien einen eigenen Wasserbrunnen besitzt und in diesem Jahr, aufgrund neuer Hygienevorschriften, der ganze Brunnen neu kontrolliert werden musste.

Beatrice Bachmann trägt den Kontrollbericht vor und hat mit Heinz Huber die Rechnung kontrolliert und zur Annahme empfohlen.

7. Entlastung der Verwaltung
Die Rechnung 2005 wird einstimmig angenommen.

8. Wahlen

Vom Vorstand stehen dieses Jahr ein Beisitzer und der Vizepräsident zur Wahl. Erich Pfeiffer und Hansruedi Föllmi werden mit grossem Applaus für 2 Jahre wieder gewählt.
Auch Heinz Huber von der Kontrollstelle wird für weitere 2 Jahre bestätigt.
Im Moment sind 5 Personen im Vorstand, dürften aber 7 sein. So sind wir immer noch laufend am Suchen. Nun sind wir fündig geworden und haben in der Person von Josef Kaufmann, Sonnenstrahl, Schindellegi eine geeignete Person als Kassier gefunden.
Josef Kaufmann wird in Abwesenheit mit einem kräftigen Applaus in den Vorstand gewählt.

9. Mitgliederanträge
Sind keine eingegangen, somit entfällt dieses Traktandum.

10. Bautätigkeiten

Der Präsident übergibt das Wort dem „Immobilienspezialist“ Hansruedi Föllmi.

Im Sommer haben wir mit dem Ausbau des Kellergeschosses begonnen. Wir haben im Lagerteil alles isoliert und erstellten eine feuersichere Decke gegen das Restaurant weiter machten wir alle Elektroinstallationen neu. Es wurde insgesamt ca. 50to Material ausgebrochen und abtransportiert und wieder ca. 22to an Neumaterial eingebracht.
Diese Arbeiten wurden allesamt in Fronarbeit erledigt. Wenn man alle Stunden dieser Männer in Frondienst mit einem normalen Stundenansatz rechnen würde, kämme man auf die stolze Summe von ca. 45'000.--Franken.
Hansruedi Föllmi bedankt sich im Namen der Genossenschaft persönlich bei folgenden fleissigen Männern, mit einem kleinen Präsent (Früchtekorb).
Meiri Landolt Sepp Schuler Turi Fuchs
Adi Leuthold Fredi Kaufmann Hansruedi Bachmann
Erich Pfeiffer Godi Isler Hansruedi Föllmi

Im weiteren bedankt sich Hansruedi beim Wirtepaar Alois und Elisabeth für die jeweils gesponserte Bewirtung während der Bauarbeiten, was auch von der Versammlung mit grossem Applaus verdankt wird.

13. Diverses

Es gibt keine Wortmeldungen.
Urs erzählt das Wisi Odermatt mit einem sehr schönen handgeschriebenen Genossenbuch begonnen hatte. Wie er vernahm, führt jetzt jemand dieses schöne Buch im künstlerischen Sinne weiter. In diesem Buch sind alle Mitglieder mit Eintrittsdatum feinsäuberlich von Hand eingetragen.
Weiter haben wir 20'000 Tischsets gedruckt, um auch so weiter Neumitglieder zu finden.

Weiter möchten wir uns bei folgenden Leuten bedanken!
- Bei Alois und Elisabeth und ihrem Personal für die Bewirtung
- Bei Marie-Therese & Josef Theiler, sie haben uns die Lautsprecheranlage zur Verfügung gestellt!

- Der anonymen Person, die das Nachtessen bezahlt hat.
- Bei allen Personen die im vergangenen Jahr Frondienst geleistet haben
- Bei allen Neumitglieder

Das Nachtessenbuffet war wieder mal hervorragend. Herzlichen Dank!

Der Termin für die nächste GV ist der zweitletzte Samstag im Juni also 23.Juni 2007 um 18.00 Uhr!!!

Um 19.30 Uhr (Mit einem Unterbruch wegen Hagelwetters) schliesst der Präsident die 12. ordentliche Generalversammlung.

Schindellegi, 18. Juni 2006
Die Aktuarin
Christine Fässler