Sie sind hier: Genossenschaft GV Protokolle  
 GENOSSENSCHAFT
Statuten
Verwaltung
Mitglieder
GV Protokolle
Projekte
Mitglied werden

GV 2002
 

PROTOKOLL zur 8. ordentlichen Generalversammlung 2002
GENOSSENSCHAFT ROSSBERG
Vom: 22. Juni 2002
Ort: Gasthaus Rossberg

Anwesend: Vorstand
Forrer Urs Präsident
Föllmi Hansruedi Vizepräsident
Horat Annemarie Aktuar
Späni Margrit Beisitzer
Pfeiffer Erich Beisitzer

Entschuldigt: Limacher Trudy Kassier

Weitere Anwesende:
80 Genossenschafter laut Präsenzliste
sowie 1 Nicht-Mitglied

1. Begrüssung, Genehmigung der Traktandenliste

Der Präsident, Forrer Urs, eröffnet um 16.10 Uhr die 8. ordentliche Generalversammlung der Genossenschaft Rossberg und begrüsst alle Anwesenden. Der ganze Vorstand wird der Generalversammlung vorgestellt. Die Einladung zur Generalversammlung wurde termingerecht versandt. Anträge sind keine eingegangen.

Die Traktandenliste wird ohne Einwand genehmigt.

2. Präsenzliste

Laut Präsenzliste sind 80 Genossenschafter, der Vorstand sowie 1 Nicht-Mitglied anwesend.

3. Wahl der Stimmenzähler

Einstimmig angenommen werden Schneider Paul und Jucker Kurt.

4. Protokoll der GV 2001

Das Protokoll der 7. ordentlichen Generalversammlung wurde allen Genossenschaftern zugestellt. Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

5. Jahresbericht des Präsidenten

Sehr geehrte Genossenschaftlerinnen
Sehr geehrte Genossenschafter und Gäste

Mein Jahresbericht wird von Jahr zu Jahr kürzer, das fehlende Geld verhindert grosse Sprünge, aus diesem Grund kann ich Ihnen leider auch dieses Jahr nicht viel berichten.

Bauetappen

Wie eingangs angedeutet, konnten wir im vergangenen Jahr keine weiteren Sanierungen ausführen, da uns das nötige Kleingeld fehlte und leider immer noch fehlt.
Dafür haben wir uns der Strasse angenommen, es wurden zusätzliche Wasserschwellen eingebaut und die Strasse wurde in Zusammenarbeit mit den Nachbarn neu eingekiest.
Auch diese Arbeiten wurden in Fronarbeit ausgeführt, das Kies wurde von der Gemeinde Feusisberg bezahlt, die für solche Arbeiten einen Strassenfond unterhält. Ich danke der Gemeinde sowie allen Helfern recht herzlich.

Neue Mitglieder 2001

Im Jahr 2001 traten 12 Personen der Genossenschaft bei. Ein Genossenschafter hat seine 5 Anteilscheine der Genossenschaft als Schenkung überlassen. Leider hatten wir zum Ersten Mal auch einen Austritt zu beklagen.

Im laufenden Jahr konnten bisher 8 Mitglieder begrüsst werden. Ich bin überzeugt, bis Ende Jahr werden wir wieder 10 bis 20 Neumitglieder verzeichnen. An dieser Stelle möchte ich Paul Weber danken, dank seiner Überzeugungsarbeit traten verschiedene Personen der Genossenschaft bei.

Wirtepaar

Der Lichtblick des vergangenen Jahres war für mich, Alois und Elisabeth, sie haben es, zusammen mit Ueli, Daniela und dem gesamten Personal verstanden, mit der guten Küche und einer Gastfreundschaft, die man an so manchen Orten vermisst, Leute aus nah und Fern anzuziehen. Die vielen Gesellschaften die ihr Fest auf dem Rossberg feiern bestätigen meine Beobachtungen.

Wegrecht Rossbergstrasse

Der Vertrag mit der Korporation ist vorbereitet, da die Gemeinde Feusisberg bis Ende 2002 den Wegrodel neu erstellt, verzögert sich die Angelegenheit noch ein bisschen. Ich bin überzeugt, an der nächsten GV ist die Strasse kein Thema mehr.

Kinderspielplatz

Der Spielplatz wurde nicht weiter ausgebaut, leider wurde die kleine Rutschbahn mutwillig kaputt gemacht, so das wir sie entfernen mussten, da die Unfallgefahr zu gross war. Es ist möglich, das wir noch ein zusätzliches Spielgerät erstellen, ein Sponsor habe ich bereits im Visier.

Aktion Schopf

Die Aktion Schopf wurde gestartet, damit wir diesen reparieren können. Die Aktion war mit einem Total von beinahe 18'000.- ein voller Erfolg. Ich danke allen die unserer Idee unterstützt haben. Weitere Details erfahren sie unter Traktandum 8.
Juni 2002; Der Präsident, Forrer Urs

Der Jahresbericht wird mit Applaus genehmigt

6. Abnahme der Rechnung

Bilanz und Betriebsrechnung für das Jahr 2001 sowie das Budget 2002 wurde allen Genossenschaftern zugestellt.

Beatrice Bachmann erklärt die Rechnung.

Kontrollbericht

Als unabhängige Kontrollstelle Ihrer Genossenschaft haben wir die von der Verwaltung erstellte Jahresrechnung sowie die Geschäftsführung für das am 31. Dezember 2001 abgeschlossene Geschäftsjahr im Sinne der gesetzlichen Vorschriften geprüft. Unsere Prüfung erfolgte nach anerkannten Grundsätzen des Berufsstandes.

Aufgrund unserer Prüfung stellten wir fest, dass
die Bilanz und die Erfolgsrechnung mit der Buchhaltung übereinstimmen
die Buchhaltung ordnungsgemäss geführt ist
bei der Darstellung der Vermögenslage und des Geschäftsergebnisses die gesetzlichen Bewertungsgrundsätze sowie die Vorschriften der Statuten eingehalten sind
die Geschäftsführung den Aufgaben entsprechend organisiert und die Voraussetzung für eine gesetzes- und statutenkonforme Geschäftsführung gegeben sind.

Wir empfehlen, die vorliegende Jahresrechnung zu genehmigen.

Schindellegi, 3. April 2002: Die Kontrollstelle, Heinz Huber und Beatrice Bachmann.

7. Entlastung der Verwaltung

Die Rechnung 2001 wird einstimmig angenommen.

8. Wahlen

Die Aktuarin, Annemarie Horat hat per GV 2002 den Rücktritt gegeben. Mit einem Präsent wird ihr für die 6-jährige Vorstandsarbeit gedankt.

Leider konnte bis heute noch kein neues Vorstandsmitglied gefunden werden.

An der GV 2003 wird der Vorstand wieder auf 7 Personen erweitert.

Hansruedi Föllmi, Vizepräsident und Pfeiffer Erich, Beisitzer werden für zwei weitere Jahre einstimmig gewählt. Ebenfall wird Huber Heinz, Kontrollstelle mit einem kräftigen Applaus für zwei weitere Jahre bestätigt.

9. Aktion Schopf

Grund: Aktion Schopf wurde gestartet, da die Anzahl der gezeichneten Anteilscheine rückläufig ist. Falls sich jemanden an den Bettbriefen stört, soll das Papier ins Altpapier werfen. 64 Einzahlungen wurden getätigt und ein Betrag von ca. Fr. 18'000.00 konnte gesammelt werden. Grosse Gönner / Sponsoren waren die Gemeinde Freienbach mit Fr. 5'000.00 Bezirk Höfe, KNS mit je Fr. 1'000.00

Nach dem Sommerferien wird der Schopf saniert und restauriert. Der Schopf ist notwendig, falls das Restaurant fertig gestellt wird kann diverses Material im Schopf gelagert werden.

Den Betrag von Fr. 18'000.00 wird für den Einkauf von Material benötigt, die Sanierungs- und Restaurationsarbeiten werden in Frondienst geleistet.

.10. Diverses und Anträge

Anträge sind keine eingegangen.

Diverses

Paul Weber dankt dem Präsidenten, Forrer Urs, für seinen Einsatz und wünscht allen Anwesenden eine schöne Zeit auf dem Rossberg.
Besten Dank an jene, welche auf dem Rossberg diverse Fronarbeit geleistet haben. Speziellen Dank an Föllmi Hansruedi und Pfeiffer Erich

Weitere Helfer, für Frondienst sind herzlich willkommen.

Alle Interessenten sollen sich bitte direkt bei Föllmi Hansruedi oder Pfeiffer Erich melden
Herzlichen Dank an den Sponsor, Theiler Sepp, für die Benützung der Mikrofone

Einen grossen Applaus und ein recht herzliches Dankeschön an Leuthold Heinz, für das gesponserte Nachtessen.
Speziellen Dank an das Wirtepaar, Elisabeth und Alois Fässler, für das feine Essen. Sowie den Einsatz für das Wohl aller Gäste auf dem Rossberg.

Die nächste Generalversammlung ist am 21. Juni 2003.

Um 16.45 Uhr schliesst Forrer Urs die 8. ordentliche Generalversammlung.

Schindellegi, 24. Juni 2002

Die Aktuarin
Annemarie Horat